Kindergartenneubau in Willishausen

Nach fünfmonatiger Arbeit wurde die Zusammenarbeit mit den beauftragten Architekten beendet und beschlossen, das Projekt noch einmal mit einem neuen Planungsteam von Null zu beginnen. Die bisherigen Planungskosten sind damit zum großen Teil verloren. Außerdem ist der ursprüngliche Termin September 2018 wohl nicht mehr zu halten. Die bereits invstierten Gelder für Honorare etc. sowie die verlängerten Mietkosten für ein Provisorium belaufen sich auf ca. 100.000 bis 200.000 €.
Die Fraktion der Bürgerunion / Freie Wähler hat das Projekt von Anfang an mit dem Hinweis auf unzureichende Entscheidungsgrundlagen bei der Auswahl der zu beauftrgenden Architekten abgelehnt, wurde allerdings mit dem Argument des Zeitdrucks wg. Fertigstellung überstimmt. Wie sich jetzt herausstellt, verzögert sich die Fertigstellung grade wegen der übereilten Beschlußfassung.
Angestoßen von der Bürgerunion, der CSU und den Grünen wurde Ende 2016 im Marktgemeinderat einstimmig beschlossen, die Vorgänge, die zu dieser sehr teuren Fehlentscheidung führten, lückenlos aufzuklären.
Die Aufklärung wurde dem Rechnungsprüfungssausschuss übertragen. Von dort wird es einen Abschlußbericht geben, den wir an dieser Stelle veröffentlichen werden.

Siehe auch Artikel vom 20. Januar 2017 in der Augsburger Allgemeinen: http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg-land/Aerger-um-den-Diedorfer-Kindergarten-Neubau-id40255182.html

Kommentare sind deaktiviert